Der erste Eindruck ist der beste? Dann seien Sie gespannt auf den zweiten: Kilimanjaro à la Hatari Lodge. Auch zum Zähneputzen kann man sie benutzen: kunterbunte Momella-Seen mit extra viel Fluor. Akklimatisierung bei den Elefantenherden im Tarangire-Nationalpark. Das Glück ist ein Geben: neues Lachen bei den Straßenkindern. Jetzt geht’s los: 1,6 Millionen Wildtiere im Weltnaturerbe Serengeti. Muss das geknallt haben: 20 Kilometer Kraterdurchmesser und Gefängnis für die höchste Raubtierdichte Afrikas. Der Massai hängt an seinem Schmuck, und ein paar Kilo hängen an ihm. Apropos landen: Gut eine Stunde Flugzeit für 36 Stunden Backzeit am Puderzuckerstrand des AQUA Beach Resort & Spa auf Sansibar. Kommen Sie mit nach Tansania.

Teilnehmer: Maximal 12 Personen

Reisecode: tzser


Foto-Galerie

Reiseübersicht

Tag für Tag

  • 1. TagLos geht’s

    Per Bahn oder Flugzeug geht es zum Flughafen Frankfurt und von dort am späten Abend mit großer Spannung weiter nach Tansania.

  • 2. TagWillkommen auf der Hatari Lodge Hatari Lodge Deluxe

    Am Morgen noch eine Zwischenlandung in Addis Abeba und mittags heißt Ihre Reiseleitung Sie willkommen am Flughafen Kilimanjaro. Los geht’s: Eine kurze Fahrt bis zum Eingangstor des Arusha-Nationalparks und dann können Sie mit etwas Glück schon die ersten Tiere beobachten. In der Unterkunft angekommen, haben Sie bei einer Kaffeepause Zeit, die ersten Eindrücke zu genießen. An der traumhaften Umgebung werden Sie sich kaum sattsehen können und dafür haben Sie auch Zeit. Kommen Sie an, lassen Sie die Landschaft auf sich wirken. Am Abend noch beim Sonnenuntergang entspannen und sich anschließend kulinarisch verwöhnen lassen.

    Die Hatari Lodge liegt in einer traumhaften Kulisse im Arusha-Nationalpark. Hardy Krügers ehemalige Wohnhäuser bilden heute das Herz der komfortablen Unterkunft. Hier werden Ihnen die Gastgeber auf ganz persönliche Weise einen einzigartigen Aufenthalt ermöglichen. Sie übernachten in einem von nur sieben in den Garten eingebetteten großräumigen Deluxe-Zimmern, die liebevoll und detailverliebt eingerichtet sind. Vom Restaurant aus, in dem sie abends überwiegend vegetarisch, kulinarisch verwöhnt werden, führt ein Steg zur Aussichtsplattform. Hier können Sie Tiere aus nächster Nähe beobachten und den Sonnenuntergang genießen.

    Link:Hatari Lodge Deluxe

    Verpflegung:

    Das Abendessen ist im Preis eingeschlossen. Nach Ihrer Ankunft auf Hatari gibt es Kaffee/Tee und Gebäck sowie einen traumhaften Blick auf die Momella-Lichtung.

    Kilometer:

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 60 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 bis 2 Stunden.

  • 3. TagAuf Pirsch im Arusha-Nationalpark Hatari Lodge [Folge ÜN]

    Ihr erster Morgen in Tansania. Genießen Sie das Frühstück in dieser atemberaubenden Umgebung. Danach ist es endlich so weit: Die erste Safari im Arusha-Nationalpark steht an. Gestärkt geht es kurz hinter dem Eingangstor schon los mit einer etwa einstündigen Fußsafari zum Tululusia-Wasserfall am Fuße des Mount Meru. Der Mount Meru zählt mit seinen 4.566 Metern Höhe zu den Höhepunkten des Parks und zeigt sich immer wieder als Hintergrundbild. Hautnah die tolle Landschaft erleben und die Tierwelt des Parks aus einer ganz anderen Perspektive bestaunen. Danach geht es schneller voran: Per Geländewagen geht es auf Pirschfahrt. Mit etwas Glück können Sie Zebras, Giraffen, Büffel, Antilopen und Affen aus nächster Nähe beobachten. Besonders an den Ufern der mehrfarbig schimmernden Momella-Seen und des Ngurdoto-Kraters tummeln sich die Vierbeiner. Bei so vielen Eindrücken wird es dazwischen Zeit für ein Picknick geben. Aber das ist noch nicht alles. Danach noch ein paar Runden mit dem Jeep, alles auf sich wirken lassen und genießen. Und nach all den Erlebnissen darf zum Abschluss des Tages ein Sundowner in toller Kulisse nicht fehlen.

    Die Hatari Lodge ist auch heute Ihre Unterkunft.

    Verpflegung:

    Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück, einem Picknick und dem Abendessen.

  • 4. TagTarangire-Nationalpark: Elefanten und Baobab-Bäume garantiert Highview Coffee Lodge

    Noch mal frühstücken und die Umgebung bestaunen, bevor Sie sich auf die Weiterreise machen. Schon auf der Fahrt merken Sie: Das ist das Land der Massai. Links und rechts der Straße sind sie unterwegs mit ihren Rinderherden auf dem Weg zum Wasser. In der Ferne lassen sich Massai-Häuser erahnen und mit etwas Glück sind Hunderte von Massai auf dem Markt versammelt. Es wird nicht langweilig auf der Fahrt zum Tarangire-Nationalpark, den Sie gegen Mittag erreichen. Bekannt ist er für die eindrucksvollen Baobab-Bäume und vor allem für die großen Elefantenherden. Elefanten sind hier garantiert, denn der Tarangire-Fluss führt ganzjährig Wasser und lockt sie an. Aber nicht nur Elefanten werden Ihnen vor die Linse laufen, auch die üblichen Verdächtigen wie Warzenschweine, Büffel, Wasserböcke und vielleicht Löwen werden Ihren Weg kreuzen. Noch einmal fotografieren und dann geht es in Richtung Unterkunft. Dort können Sie zum Abschluss des Tages den fantastischen Blick genießen, während Sie Wissenswertes über den Anbau und die Produktion von Kaffee erfahren.

    Die Highview Coffee Lodge heißt Sie auf einer Anhöhe in Karatu herzlich willkommen. Eingebettet in eine große Gartenanlage und Kaffeeplantage bieten die vier Bungalows mit jeweils zwei Zimmern tolle Ausblicke. Die Zimmer sind in warmen Farben, passend zum Thema Kaffee eingerichtet und verfügen alle über eine Terrasse, von wo aus Sie die Blicke in die Ferne über das ertragreiche Farmland schweifen lassen können. Und wenn es die Zeit erlaubt, gönnen Sie sich eine Tasse Kaffee oder einen Cocktail an der Poolbar oder lassen Sie sich bei einer Massage im Spa verwöhnen.

    Link:Highview Coffee Lodge

    Verpflegung:

    Das Frühstück, ein Picknick und das Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

    Kilometer:

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 250 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt 4 bis 5 Stunden.

    TAGUEBEROPTIONAL:

    Sie können nicht genug bekommen? Unsere zusätzliche Empfehlung:

    TAGOPTIONAL:

    Lassen Sie sich mit einer Massage und/oder einer Maniküre im Lemaya Spa der Highview Coffee Lodge verwöhnen. Hier ein Auszug aus dem Angebot: Rückenmassage (Dauer ca. 30 Minuten): ca. 20 US-$ pro Person / Ganzkörpermassage (Dauer ca. 45 Minuten): ca. 35 US-$ pro Person / Maniküre (Dauer ca. 30 Minuten): ca. 15 US-$ pro Person.

  • 5. TagMwema Street Children Center und dann los in Richtung Serengeti Serengeti Wildcamp

    Nach dem Frühstück steht ein Rundgang an, denn auf der Farm wächst so einiges, das Sie bestimmt noch nicht aus dem heimischen Garten kennen. Um noch mehr über Land und Leute zu erfahren, insbesondere über die Sozialarbeit, geht es danach zum Mwema Street Children Center in Karatu: ein Zufluchtszentrum, das den Straßenkindern aus der Umgebung eine temporäre Heimat bietet, ihnen den Besuch einer Schule ermöglicht und somit den Weg zur Reintegration ebnet. Die Fahrt geht weiter in das berühmteste Wildgebiet Afrikas: die Serengeti. Die Spannung steigt, endlose Savannen und riesige Wildtierherden kommen immer näher. Doch bevor es so weit ist, gibt es bei einem Fotostopp am Ngorongoro-Krater schon mal einen Vorgeschmack auf die Kratersafari in ein paar Tagen. Und dann heißt es: Willkommen im Serengeti-Nationalpark.

    Das Serengeti Wildcamp gibt Ihnen das Gefühl, mittendrin zu sein: Mitten in der Grassavanne stehen die Safarizelte. Diese sind voll ausgestattet mit jeweils zwei Betten und Badezimmerbereich mit Dusche/WC. Durch die Gazefenster weht ein angenehmer Luftzug durch das Zelt, und Sie haben meist direkt vom Bett aus einen traumhaften Blick in die Serengeti und können nachts den Geräuschen der Natur lauschen. Im Restaurantzelt werden Ihnen lokale sowie internationale Gerichte serviert und der Lagerfeuerplatz lockt am Ende des Tages unter einem einzigartigen Sternenhimmel.

    Link:Serengeti Wildcamp

    Verpflegung:

    Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus dem Frühstück, einem Picknick und dem Abendessen.

    Kilometer:

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 180 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt 4 bis 5 Stunden.  

    Hinweise:

    Die Safarizelte im Serengeti Wildcamp verfügen alle über eine einfache Dusche/WC, die sich in einem abgetrennten hinteren Bereich des Zeltes befindet. Jeden Abend heizen die Mitarbeiter des Camps mit Brennholz den Wassertank auf um Ihnen eine warme Dusche zu ermöglichen.

  • 6. TagEndlose Weite – Serengeti-Nationalpark Serengeti Wildcamp [Folge ÜN]

    »Endloses Land« bedeutet das Wort Serengeti bei den Massai. Und es verspricht nicht zu viel, davon können Sie sich heute überzeugen. Am frühen Morgen brechen Sie auf, um den traumhaften Sonnenaufgang zu erleben und um die besten Chancen zur Beobachtung von Hyänen, Schakalen und anderen Verdächtigen zu nutzen. Gegen Mittag, wenn sich die Vierbeiner in den Schatten verkriechen, kehren auch Sie zurück in Ihre Unterkunft – zum Brunch. Dort können Sie bei Tageslicht noch einmal die endlose Weite auf sich wirken lassen. Am Nachmittag lockt die nächste Pirschfahrt und Sie begeben sich auf die Suche nach Büffel, Elefant, Leopard, Löwe, Gepard und Co. Typisch für die Gegend sind die Kopjes, kleine Inselfelsen, auf denen sich gern Löwen sonnen, daher immer schön die Felsen im Auge behalten. Und mit etwas Glück sehen Sie sogar einen Geparden oder Löwen bei der Jagd auf sein Abendessen.

    Das Serengeti Wildcamp ist auch heute Ihre Unterkunft.

    Link:Serengeti Wildcamp [Folge ÜN]

    Verpflegung:

    Das Frühstück für den ersten Hunger besteht aus Tee, Kaffee und Keksen. Nach der frühmorgendlichen Pirschfahrt wird Ihnen im Camp ein frühes Mittagessen als Brunch serviert. Das Abendessen ist ebenfalls im Reisepreis inkludiert.

    TAGUEBEROPTIONAL:

    Sie können nicht genug bekommen? Unsere zusätzliche Empfehlung:

    TAGOPTIONAL:

    Erleben Sie bei Sonnenaufgang eine Heißluftballonfahrt über der Serengeti mit anschließendem Sektfrühstück inmitten der Natur. Der Preis für die ca. einstündige Heißluftballonfahrt mit Frühstück beträgt 599 € pro Person.  Bei der Fahrt nehmen auch andere internationale Gäste teil. Die Dauer und der Verlauf der Fahrt hängen vom Wetter und den Windverhältnissen ab. Diese optionale Aktivität findet alternativ zur Safari am frühen Morgen statt. Diesen Ausflug müssen Sie bitte rechtzeitig vor Antritt Ihrer Reise bei Chamäleon vorbuchen.

  • 7. TagVerlängerung Serengeti Ngorongoro Wildcamp

    Noch nicht alle Tiere gesehen? Kein Problem, heute gibt es mit weiteren Safaris neue Gelegenheiten. In der Savannenlandschaft sehen Sie vielleicht einige Tiere, die Ihnen gestern noch nicht über den Weg gelaufen sind. Oder lassen Sie einfach die endlose Weite auf sich wirken. Genießen Sie die Stunden, bevor Sie am frühen Nachmittag in die Ngorongoro Conservation Area fahren. Hier erwartet Sie Ihre Unterkunft, die dazu einlädt, einfach mal nichts zu tun außer den Ausblick zu genießen und den Geräuschen der Natur zu lauschen.

    Das Ngorongoro Wildcamp verspricht Ihnen einen traumhaften Ausblick von Ihrer Veranda – und hält dieses Versprechen auch. Die komfortablen Safarizelte sind auf Holzplattformen gebaut und bieten somit eine tolle Sicht in die Ferne, sogar bis zum Eyasi-See. Ausgestattet sind die Zelte mit großen Betten, Tisch und Stühlen sowie eigenem Bad mit Dusche und WC.

    Link:Ngorongoro Wildcamp

    Verpflegung:

    Das Frühstück, ein Picknick und das Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

    Kilometer:

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 120 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt 5 bis 6 Stunden.

  • 8. TagNgorongoro-Krater und Wanderung im Massai-Land Ngorongoro Wildcamp [Folge ÜN]

    Nicht nur die Serengeti hat viel zu bieten. Auch der Ngorongoro-Krater präsentiert sich von seiner besten Seite und Sie werden staunen, wie viele Tiere es in so einem relativ kleinen Gebiet gibt. Denn im Krater ist die höchste Raubtierdichte Afrikas zu verzeichnen und das Beste ist: Hier ist die Chance recht hoch, ein Nashorn zu sehen. So können Sie vielleicht heute Ihre Liste der Big Five vervollständigen. Nach dem Mittagessen noch eine Safari hinterher und dann geht es wieder hinauf an den Kraterrand. Noch ein letzter Blick und es ist Zeit, sich die Beine zu vertreten. Mitten im Massai-Land unternehmen Sie eine etwa zweistündige Wanderung. Wahrscheinlich begegnen Ihnen auch einige Massai aus den umliegenden Dörfern. Dann ruft der gemütliche Teil des Tages, der Abend in Ihrer Unterkunft.

    Das Ngorongoro Wildcamp ist auch heute Ihre Unterkunft.

    Verpflegung:

    Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück, Mittag- und Abendessen.

    Kilometer:

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 50 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 3 Stunden.  

    Hinweise:

    Bitte fotografieren oder filmen Sie auf Ihrer heutigen Wanderung die Massai nicht. Diese gehen ihrem gewohnten Alltag nach, und wir möchten ihnen mit Respekt begegnen und ihnen nicht zu nahe treten.

  • 9. TagWillkommen im Massaidorf und auf Sansibar Dhow Palace Hotel

    Hören Sie es schon? Sansibar ruft. Um den Flieger am frühen Nachmittag zu erwischen, müssen Sie heute noch einmal früh los. Denn bevor Sie abfliegen, dürfen Sie in die Kultur und die Traditionen der Massai eintauchen. Im Massaidorf werden Sie herzlich mit lautem Gesang begrüßt und anschließend durch das Dorf geführt. Die Dorfbewohner geben Ihnen einen Einblick in ihre Lebensweise und ihren Alltag. Mit vielen neu gewonnenen Eindrücken im Gepäck fahren Sie gegen Mittag zum Flughafen, kehren dem Festland den Rücken und fliegen der Entspannung entgegen. Auf Sansibar werden Sie schon erwartet und nach Ihrer Ankunft am späten Nachmittag folgt ein kleiner Spaziergang durch die kleinen Gassen der Altstadt. Der Tag klingt aus mit einem landestypischen Essen über den Dächern von Stone Town.

    Das Dhow Palace Hotel liegt im Herzen der Altstadt von Sansibar-Stadt. Von der kleinen Dachterrasse bietet sich Ihnen ein herrlicher Ausblick auf den historischen Stadtteil. Die geschmackvoll mit einheimischen Möbeln eingerichteten Zimmer sind mit traditionellen Ornamenten verziert.

    Link:Dhow Palace Hotel

    Verpflegung:

    Das Frühstück, ein Mittagessen sowie das Abendessen sind im Preis enthalten.

    Kilometer:

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 260 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt 4 bis 5 Stunden.

  • 10. TagQuer über die Insel: Altstadt, Gewürztour, Strand AQUA Beach Resort & Spa

    Keine Safari, keine Tiere – schon vergessen? –, wir sind auf der Insel und hier gibt es ganz andere Dinge zu bestaunen. Los geht’s nach dem Frühstück auf einen Rundgang durch die historische Altstadt: Kultur, Alltag, Markttreiben. Danach geht es raus aus der Stadt – die Ostküste ruft –, doch zunächst folgt ein Spaziergang durch das Dorf Mangapwani. Hier erhalten Sie Einblick in den Alltag der Einheimischen. Auf einer kleinen Gewürztour wird Sie so mancher Geruch an die heimische Küche erinnern, aber oft werden Sie staunen, wenn Sie die dazugehörige Pflanze sehen. Danach ist es nicht mehr weit an die goldenen Strände der Ostküste und Sie können sich in Ihrer Unterkunft wie zu Hause fühlen.

    Das AQUA Beach Resort & Spa liegt am schönsten Küstenabschnitt von Sansibar. Eine Oase, in der man barfuß geht. Pending ist das Zauberwort, womit außer dem schwebenden Nestrest-Lounger vor allem Ihre Seele gemeint ist. Im Spa, im Unendlichkeitspool, in zehn palmengedeckten Chalets mit jeweils zwei Zimmern oder vier Villen. Und wenn der Stoffwechsel nach Genugtuung ruft, im Open-View-Restaurant am Palmenstrand.

    Link:AQUA Beach Resort & Spa

    Verpflegung:

    Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück, Mittag- und Abendessen. Einige Einwohner Mangapwanis bereiten ein traditionelles Mittagessen für Sie zu.

    Kilometer:

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 60 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunde.  

    Hinweise:

    Ihre einheimischen Gastgeber leben in landestypischen, für unsere Begriffe sehr einfachen Verhältnissen. Das Essen wird traditionell serviert, und es ist üblich, mit den Fingern zu essen. Selbstverständlich wird Ihnen auf Wunsch auch Besteck gereicht. Die Gastgeber nehmen Ihnen das nicht übel und sind stets bemüht, Ihnen den Aufenthalt so angenehm wie möglich zu bereiten. Mit Ihrem Besuch leisten Sie einen kleinen Beitrag zur Verbesserung der Lebenssituation vor Ort, indem die Gastgeber sich ein zusätzliches kleines Einkommen erwirtschaften. Bitte beachten Sie, dass während Ramadan, das lokale Mittagessen nicht bei der Familie stattfinden kann und Sie stattdessen in einem Restaurant zu Mittag essen.

  • 11. TagGoldene Ostküste Sansibars AQUA Beach Resort & Spa [Folge ÜN]

    Ein Spaziergang am Strand, baden oder einfach mal die Seele baumeln lassen. Der puderweiße, kilometerlange Sandstrand an der Nordostküste Sansibars lädt zum Verweilen ein. Heute können Sie den ganzen Tag nach Ihren Vorstellungen gestalten. Vielleicht haben Sie Lust auf ein Abenteuer unter Wasser? Dann buchen Sie sich einen Schnorchel- oder Tauchgang dazu.

    Das AQUA Beach Resort & Spa ist weiterhin Ihre Unterkunft.

    Link:AQUA Beach Resort & Spa [Folge ÜN]

    Verpflegung:

    Das Frühstück und das Abendessen sind im Preis eingeschlossen.

    TAGUEBEROPTIONAL:

    Sie können nicht genug bekommen? Unsere zusätzliche Empfehlung:

    TAGOPTIONAL:

    Unternehmen Sie eine halbtägige Schnorcheltour nach Mnemba Island. Die Kosten inklusive Schnorchelausrüstung betragen bei 1 oder 2 Teilnehmern ca. 55 US-$ pro Person. Oder Sie gehen sprichwörtlich auf Tauchstation und lernen die faszinierende Unterwasserwelt Sansibars aus nächster Nähe kennen. Für den Tauchtag sind ausreichende Tauchkenntnisse sowie ein Tauchschein zwingend erforderlich. Die Kosten für einen Tauchtag mit zwei Tauchgängen exklusive Tauchausrüstung betragen ca. 110 US-$ pro Person.

  • 12. TagSonne, Palmen und Ozean auf Sansibar AQUA Beach Resort & Spa [Folge ÜN]

    Baden Sie, wenn Sie möchten, den ganzen Tag lang ausgiebig im Meer. Wenn Ihnen das zu langweilig wird und Sie unternehmungslustig sind, empfehlen wir Ihnen, einen Ausflug zu buchen und sich auf der Insel umzuschauen.

    Das AQUA Beach Resort & Spa ist weiterhin Ihre Unterkunft.

    Link:AQUA Beach Resort & Spa [Folge ÜN]

    Verpflegung:

    Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück und Abendessen.

    TAGUEBEROPTIONAL:

    Sie können nicht genug bekommen? Unsere zusätzliche Empfehlung:

    TAGOPTIONAL:

    Erkunden Sie den Jozani-Wald im Hinterland der Insel und unternehmen Sie einen Spaziergang durch den Mangrovenwald mit seiner üppigen Vegetation und vielfältigen Tierwelt. Der dichte Feuchtwald bietet u.a. dem Roten Colobus-Affen ein Zuhause. Ein einheimischer Reiseführer weist Ihnen den Weg zu den kleinen Kolonien der ungewöhnlichen Primaten. Darüber hinaus stehen die Chancen gut, unterwegs auf Blaue Meerkatzen, Elefantenspitzhörnchen oder Buschbabys zu treffen. Die Kosten für die halbtägige Tour inklusive aller Eintritte, Transfers ab/bis zu Ihrem Strandhotel und Deutsch sprechender Reiseführung betragen bei 2 oder 3 Teilnehmern ca. 75 US-$ pro Person, ab 4 Teilnehmern ca. 65 US-$ pro Person.

  • 13. TagEntspannung auf Sansibar AQUA Beach Resort & Spa [Folge ÜN]

    Auch dieser Tag steht ganz unter dem Motto »Machen Sie das, worauf Sie Lust haben«, ob am Strand relaxen, im Meer baden oder einen Ausflug unternehmen. Für alle, die sich gerne verwöhnen lassen, haben wir einen ganz besonderen Tipp: besuchen Sie den Spa Ihrer Unterkunft.

    Das AQUA Beach Resort & Spa ist weiterhin Ihre Unterkunft.

    Link:AQUA Beach Resort & Spa [Folge ÜN]

    Verpflegung:

    Die eingeschlossene Verpflegung besteht aus Frühstück und Abendessen.

    TAGUEBEROPTIONAL:

    Sie können nicht genug bekommen? Unser Verwöhnprogramm:

    TAGOPTIONAL:

    Lassen Sie sich im AQUA Beach Resort verwöhnen. Hier ein Auszug aus dem Angebot des Spa: Ganzkörpermassage (Dauer 60 Minuten): 50 Euro pro Person / Gesichtsbehandlung (Dauer 60 Minuten): 50 Euro pro Person.

  • 14. TagIndischer Ozean und bye-bye Sansibar

    Unternehmen Sie noch einmal einen Strandspaziergang, relaxen Sie in der Unterkunft oder genießen Sie ein letztes Bad im Indischen Ozean. Denn heute heißt es Abschied nehmen. Gegen Mittag werden Sie abgeholt und zum Flughafen gebracht, von wo aus Sie mit Zwischenstopp in Addis Abeba zurückfliegen.

    Verpflegung:

    Das Frühstück ist im Preis eingeschlossen.

    Kilometer:

    Die Fahrstrecke umfasst ca. 65 Kilometer. Die Fahrzeit beträgt ca. 1 Stunde.

  • 15. TagZurück zu Hause

    Mit vielen neuen Eindrücken und Erinnerungen landen Sie am Morgen und reisen weiter in Ihren Wohnort.

Reiseverlauf

Live erleben - 1,2

Schon die Anreise klingt wie Urlaub: von Frankfurt 1 mit Zwischenstopp in Addis Abeba zum Flughafen Kilimanjaro. Die ewig schneebedeckte Spitze winkt zum Gruß und bleibt damit nicht lange allein. Buschböcke, Steppenzebras, Giraffen, vielleicht auch ein Büffel oder Warzenschwein und mit Glück noch ein Leopard wedeln zumindest mit dem Schwanz, wenn wir Sie durch den Arusha-Nationalpark, die sogenannte kleine Serengeti, in die wundervolle Hatari Lodge 2 fahren. Wir kennen auch schon Ihren Lieblingsplatz: Ein langer Steg mit Feuerstelle, der aus dem Garten der Lodge ins Herz der Momella-Lichtung führt. Ein Träumchen, von wilden Tieren umzingelt und einzigartig romantisch beim Sundowner, wenn sich am Kilimanjaro die Wolken verziehen und einen unsterblichen Blick auf den rosarot beleuchteten Gletscherberg freigeben.

Live erleben - 3

Es geht an den See. Ohne Badehose, denn der Name Momella steht für ein geschichtsträchtiges Ereignis, das vor ungefähr 6.000 Jahren seinen Anfang nahm. In einem furiosen Finale stieß der Mount Meru sein glühendes Innenleben in den afrikanischen Himmel. Dann klappte der Vulkan in sich zusammen und ließ den fruchtbaren Ngurdoto-Krater zurück, der mit den bunt schillernden Momella-Seen ein Höhepunkt im Arusha-Nationalpark 3 ist. Aber längst nicht der einzige, denn die Kraterlandschaft wird auch Kleine Serengeti genannt. Wir nehmen den Namen wörtlich und suchen bei einer Fußsafari nach den »Little Five«, die laufend auf der Flucht vor den Hufen von Giraffen, Büffeln, Zebras, Buschschweinen und  hungrigen Flamingo-Schwärmen sind. Apropos Hunger: Manchmal tut es gut, einfach nur dazusitzen und sich an der Hackordnung im Tierparadies zu erfreuen. Ganz besonders, wenn es nebenher noch Hackbrötchen gibt, besser gesagt die afrikanische Variante, jedenfalls lecker.

Live erleben - 4

Was im Ngurdoto die Flamingos, sind im Tarangire-Nationalpark 4 die Elefantenherden. Unübersehbar treten sie in großen Gemeinschaften das Gras der Savannenlandschaft platt, und nichts, was sich ihnen in den Weg stellt, hätte eine Überlebenschance. Bis auf die monumentalen Affenbrotbäume, in denen sich die Leoparden ihr Mittagessen manchmal von oben aussuchen. Und was machen die anderen üblichen Verdächtigen? Sie tummeln sich in der Nähe des Tarangire-Flusses und warten, bis sie auf unserer Safari ihr Präsentationssoll erfüllt haben. Dann beziehen wir unser Quartier auf einer kleinen Anhöhe mit einem ungebremsten Blick in die Ngorongoro Conservation Area. Blicken Sie langsam, Sie haben Zeit, bis sich die Sonne farbenprächtig mit dem Versprechen verabschiedet, morgen wiederzukommen.

Live erleben - 5

Ein Einblick ganz anderer Art, aber nicht weniger eindrucksvoll, markiert den Morgen des neuen Tages. Herzliche Dankbarkeit für Ihren Besuch empfängt Sie im Zufluchtszentrum Mwema Street Children Center, wo mit Unterstützung der Chamäleon Stiftung ausgegrenzte Straßenkinder und Waisen auf ein Leben vorbereitet werden, in dem das Lachen wieder zu Hause ist. Dann kommt der Augenblick, auf den Sie vermutlich die ganze Zeit schon hinfiebern. Mit jedem Kilometer wird das Land »serengetischer«. Schon auf der Fahrt in das berühmteste Wildgebiet Afrikas mit seinen riesigen Tierherden unternehmen wir die ersten Safaris, bis wir schließlich im Serengeti Wildcamp unsere Zelte mit eigener Dusche und WC beziehen. Die wundervolle Atmosphäre am Lagerfeuer unter einem nie erlebten Sternenhimmel ist immer noch nicht das Ende dieses Tages, denn von Ihrem Bett aus geht der Blick in die Weite der Serengeti 5, während von dort ein angenehmer Luftzug zu Ihnen hereinweht.

Live erleben - 6

»Endloses Land«, so haben die Massai die Serengeti 6 getauft. Die UNESCO hat das komplexeste und am wenigsten gestörte Ökosystem Afrikas zum Weltnaturerbe erklärt. 1,6 Millionen Pflanzenfresser und Tausende Raubtiere wandern durch den über 14.000 Quadratkilometer großen Park. Riesige Tierherden, die Big Five und nahezu alle Antilopenarten, Böcke, Streifengnus, Steppenzebras, Gazellen, Giraffen, Affen, Reptilien und Flusspferde sind hier versammelt. 20.000 Wasservögel auf einem Fleck sind normal. 500 verschiedene Arten Vögel, darunter allein 34 Raubvögel, schreien, krächzen, trällern und fiepen uns ein Begrüßungsständchen. Ein strammes Tagesprogramm, trotzdem zeigt sich die ganze Magie mitunter in einzelnen Bildern, wenn auf dem Inselfelsen ein Löwe schläft oder Geparden ihr Mittagessen durch das Gras jagen.

Live erleben - 7

Eine Safari geht noch, denn irgendeinen der wilden Gesellschaft haben Sie bestimmt noch nicht heimlich am Horn gepackt oder am Schwanz gezogen. Einen halben Tag geht das Abenteuer Serengeti 7 in die Verlängerung, und wenn auch der Abschied nicht leichtfällt, das Ngorongoro Wildcamp wird Sie mit einem seltenen Schauspiel entschädigen. Denn seine Safarizelte mit eigenem Bad stehen erhöht auf Plattformen, von deren Veranden Sie einen großartigen Blick über die Weite der Savanne bis an den Punkt haben, der geheimnisvoll in der Ferne glitzert. Das ist der Eyasi-See, der je nach Jahreszeit aus Wasser mit Salz oder Salz mit etwas Wasser besteht, was seine spektakulären Färbungen erklärt.

Live erleben - 8

Das Szenario zur Entstehung des Ngorongoro-Kraters 8 muss man sich einmal vorstellen: Es macht gigantisch Bumm und der Vulkanberg ist Geschichte, einfach weggepustet. Übrig bleibt ein Krater von rund 20 Kilometern Durchmesser, etwa 1.700 Meter über dem Meeresspiegel und rundherum von 400 bis 600 Meter hohen Wänden eingefasst. Ein riesiger Zoo mit der höchsten Raubtierdichte Afrikas. 25.000 Wildtiere, von denen die meisten ihr Leben lang den Krater nicht verlassen. Ein bisschen Glück und Sie werden die Big Five vor der Linse haben. Dann tun wir es den Herden gleich und wandern durch die eindrucksvolle Landschaft, gelegentlich freundlich gegrüßt von Massai aus den umliegenden Dörfern. Wie könnte man solch einen Tag besser beschließen als mit der grandiosen Aussicht aus Ihrem komfortablen Safarizelt. Und den Traumbildern des Tages, sobald Sie Ihre Augen schließen.

Live erleben - 9

Abflug zum horizontalen Teil Ihrer Reise. Doch keine Hektik, sonst hätten die Massai ihren Begrüßungssong ganz umsonst einstudiert. Tradition aus tief verwurzeltem Stolz, der zu der halbnomadischen Volksgruppe gehört wie ihre auffällige Kleidung und das phänomenale Geschmeide der Frauen. Geben Sie die Hoffnung auf, sich so einen traditionellen Ohrschmuck anzulegen, Sie müssten Ihre Ohrläppchen zuvor auf die Größe einer Untertasse ausdehnen. Was sonst noch an faszinierenden und überraschenden Ritualen zum Leben im Massaidorf 9 gehört, möchten sie Ihnen gern selbst zeigen. Und wenn Sie danach aus dem Stand einen Meter senkrecht hüpfen können, haben Sie schon viel gelernt. Nun aber endgültig ade, denn der Flieger nach Sansibar wartet, wo Sie freie Auswahl haben: weiter mit paradiesischen Abenteuern oder toter Mann spielen in wohltemperierten Mulden an kilometerlangen Puderzuckerstränden in Blütenweiß. Wir ahnen schon, wofür Sie sich entscheiden werden. Gute Nacht.

Live erleben - 10

Welch ein Zauber, der sich um Sansibar aus jenen Zeiten rankt, als der Archipel noch Gewürzinsel hieß. Nelken, Muskatnuss, Zimt und Pfeffer sind aber nur die eine Seite der legendären Erzählungen, die andere spricht für sich und gilt schon lange als Weltkulturerbe: der alte Kern, das historische Zentrum von Sansibar-Stadt 10. Beides verschmilzt zu einem Fest der Sinne in den Häusern der Altstadt, auf dem Markt, im House of Wonders. So können zauberhafte Einblicke auch zu einem Lehrpfad werden, weil wir den Duft der Gewürze zwar kennen, aber keine Vorstellung von den zugehörigen Pflanzen haben. Nach unserer Spicetour in das Dorf Mangapwani wissen Sie das alles, und wie man damit sansibarisch kocht, ist nun auch kein Geheimnis mehr. Aber ein Geheimtipp wartet noch auf Sie: das nagelneue AQUA Beach Resort & Spa. Barfuß werden Sie eintreten, im Unendlichkeitspool versinken und im Open Air Restaurant am Palmenstrand eine Zeit herausragender Gastlichkeit genießen.

Live erleben - 11,12,13,14,15

Der Indische Ozean lächelt sein schönstes Türkis, der puderzuckerweiße Sand ist frisch gebacken und die Palmen säuseln ihr ewiges Lied – das ist Ihr dritter Urlaub im nagelneuen AQUA Beach Resort & Spa 11 12 13. Ihre Aktivität könnte sich auf den Stoffwechsel beschränken, wären da nicht die Verlockungen der Unterwasserwelt oder die Roten Colobus-Affen im Jozani-Wald. Lauter Optionen, falls Sie doch noch die Abenteuerlust packt. Aber niemand wird Ihnen böse sein, wenn Sie einfach nur liegen bleiben wollen. Nur ersparen Sie uns bitte, Sie nach drei Urlauben zum Flieger in Sansibar-Stadt 14 tragen zu müssen, der Sie via Addis Abeba nach Frankfurt 15 zurückbringt.

Hinweise zu Aktivitäten

Chamäleon sucht die Aktivitäten nach bestem Wissen und Gewissen aus und bietet Ihnen die Vermittlung als Service an. Die Durchführung der Aktivitäten kann nicht garantiert werden.
Bitte teilen Sie uns Ihre verbindlichen Buchungswünsche für die Heißluftballonfahrt unter Angabe Ihrer Buchungsnummer bis spätestens 6 Wochen vor Reiseantritt per E-Mail mit (serengeti@chamaeleon-reisen.de). Die Bestätigung erfolgt unsererseits mit Versand der Schlussunterlagen ca. 3 Wochen vor Reisebeginn. Die Bezahlung erfolgt vorab bei Chamäleon. Bei Rücktritt von der Aktivität gelten bis 2 Wochen vor Abreise unsere regulären Stornobedingungen, ab 2 Wochen vor Reisebeginn fallen Stornokosten in Höhe von 100 Prozent an.
Ihre Buchungswünsche für alle weiteren gewünschten Aktivitäten auf Sansibar teilen Sie bitte Ihrem Guide bzw. Fahrer mit, der Sie am Flughafen abholt. Die Reservierung und Bezahlung erfolgt vor Ort.
Die angegebenen Preise für die Aktivitäten auf Sansibar entsprechen ohne Aufschlag den Preisen vor Ort und können sich kurzfristig ändern.

Leistungen bei Chamäleon

  • Wunderwelten-Reise bis höchstens 12 Teilnehmer
  • Garantierte Durchführung aller Termine
  • Linienflug mit Ethiopian Airlines von Frankfurt zum Flughafen Kilimanjaro und zurück von Sansibar
  • Inlandsflug mit Precision Air von Arusha nach Sansibar
  • Rail&Fly der Deutschen Bahn zum Flughafen und zurück
  • 4WD-Geländewagen mit Hubdach und garantiertem Fensterplatz während der Safari, Kleinbus auf Sansibar
  • 12 Übernachtungen in Lodges und Zeltcamps während der Safari sowie in einem Hotel in der Altstadt und in einem exklusiven Strandresort auf Sansibar
  • Täglich Frühstück, 4 x Mittagessen, 4 x Picknick, 12 x Abendessen
  • 7-tägige Safari im 4WD-Geländewagen durch die schönsten Nationalparks in Tansania, 1 Safari zu Fuß im Arusha-Nationalpark, 1 Wanderung im Massai-Gebiet
  • Großes Hallo im Mwema Street Children Center
  • Nationalparkgebühren und Eintrittsgelder
  • Reiseliteratur
  • 100 m² Regenwald auf Ihren Namen
  • Deutsch sprechende einheimische Reiseleitung während der Safari und auf Sansibar während der Ausflüge

Aufpreise

Einzelzimmerzuschlag: 899 €
Optionale Aktivität Heißluftballonfahrt über der Serengeti: 599 €
Abflughafen: Wien 199 €
Anschlussflug: DE ab 199 € / AT  ab 299 € / CH ab 299 €
Aufpreis für Linienflug in der Business Class: ab 2.200 €
Aufpreis für Rail&Fly in der 1. Klasse: 99 €

Termine und Preise

Serengeti – 15 Tage Wunderwelten-Reise

Reisecode: tzser

Keine Reise
Alle Reisetermine anzeigen

ReisendeAnzahl Reisende: