Karibische Traumstrände? Türkisblaues Meer? Gigantische Canyons? Gibt's auch in Europa! Sardinien bietet ein Best-of der Urlaubs-Highlights. Ob beim Schnorcheln in der Unterwasserwelt der Buchten bei Cala Gonone oder bei unserer Trekkingtour durch die fotogene Felsenkulisse der Gorropu-Schlucht. Von prähistorischen Nuraghen katapultieren wir uns schnurstracks ins Hier und Jetzt: Bei Pizza, Pasta und Sonnenschein gehört uns die Welt!

Teilnehmer: 9 - 25

Reisedauer: 11 Tage

Foto-Galerie

Reiseübersicht

Tag für Tag

  • 1. Tag, Donnerstag, 04.07.2024Flug nach Olbia

    Im Lauf des Tages Anreise nach Olbia. Zum Hotel geht's in Eigenregie, für den Erstkontakt mit den Sarden per öffentlichem Bus oder erst mal bequem im Taxi. Abends dann Erkundungstour mit unserem Marco Polo Scout Fabio: Wie Ameisen krabbeln die Autos aus dem Bauch der Fähren am Hafen, auf der Piazza Regina Margherita genießen die Locals ihren Sundowner. Wie wäre es auch für uns mit einem Mirto rosso oder bianco?

  • 2. Tag, Freitag, 05.07.2024Olbia - Cala Gonone

    An der Costa Smeralda funkelt das Meer wie Smaragd, und der Geldadel badet in purem Luxus. Stalken zwecklos – die Promis bleiben unter sich! An den kilometerlangen Traumstränden werden wir sie kaum entdecken – scannen wir lieber den Yachthafen. Hier könnte Tom Cruise cruisen ... Weiter in Richtung Süden. Nachmittags Ankunft im Klettermekka Cala Gonone. Schneeweißer Kalkstein vor strahlend blauem Meer - ein Climber-Paradies! Ab an den Strand, das große Finale dann im Meer - Schweißperlen abspülen.

    Verpflegung: F, A

  • 3. Tag, Samstag, 06.07.2024Cala Gonone

    Wie die Gemsen kraxeln wir in drei Stunden über felsige Pfade zur Cala Luna, eine Bucht wie aus dem Bilderbuch. Zurück geht's mit Wassertaxis, gerade rechtzeitig zum Sundowner in unserem Hotel. Füße hochlegen, Eiswürfel im Glas klimpern lassen, Panoramablick aufs Meer, filmreifer Sonnenuntergang.

    Verpflegung: F

  • 4. Tag, Sonntag, 07.07.2024Cala Gonone

    Heute Grand Canyon, morgen Karibik – eine Welt an einem Ort! Erste Etappe: im Jeep. Zweite Etappe: in Trekkingschuhen. In zwei Stunden stapfen wir zur Gorropu-Schlucht°. Fast senkrecht steigen die Felswände vom Flussbett empor, in dem gigantische Gesteinsbrocken liegen. Wenn wir das auf Instagram posten, wird keiner glauben, dass wir hier in Bella Italia sind. Abends ausgepowert, aber glücklich zurück in Cala Gonone.

    Verpflegung: F

  • 5. Tag, Montag, 08.07.2024Cala Gonone

    Heute machen wir einen Bootsausflug im Golf von Orosei. Wer mag, schnappt sich die Schnorchelausrüstung und taucht ab!

    Verpflegung: F

  • 6. Tag, Dienstag, 09.07.2024Cala Gonone - Alghero

    Auf einsamer Panoramastraße an der zerklüfteten Küste entlang. Was heißt hier Meerblau? Von Grün über Türkis bis Azur changieren die Farbnuancen. Szenenwechsel: vom Inselosten in den Westen, unterwegs Stopp an der Kirche Santa Sabina. Zwischendurch Sardinien pur in Bosa: Fischerboote, Altstadtidylle, Olivenhaine und Weinberge. Wir schlendern über den Corso Vittorio Emanuele. Lust auf ein kleines Work-out? Das Castello Malaspina° belohnt mit einem Fernblick über das Temotal bis zum Meer. Nachmittags Ankunft an der Westküste. Allegro molto in Alghero - fröhlicher Bummel an der Strandpromenade, Sundowner an der Strandbar!

    Verpflegung: F

  • 7. Tag, Mittwoch, 10.07.2024Alghero

    Vormittags sind wir mit Fabio in den verwinkelten kopfsteingepflasterten Gassen von Alghero unterwegs. Der Einfluss der ehemaligen katalanischen Kolonialherren ist in der Altstadt noch überall präsent, hier wird tatsächlich neben Sardisch noch häufig Katalanisch gesprochen. Macht nichts, auch wenn wir keine Sprachgenies sind, schlagen wir uns schon durch. Nachmittags frei für eigene Erkundungen. Die einen gehen zum Shoppen, die anderen legen sich an den Strand. Im Hafen von Alghero liegen anstelle von Fischerbooten heute eher Ausflugsboote und schicke Yachten am Pier vertäut. Wer möchte, nutzt die Gelegenheit und fährt zur Grotta di Nettuno°, Algheros bekannteste Attraktion.

    Verpflegung: F

  • 8. Tag, Donnerstag, 11.07.2024Alghero

    Heute ausschlafen? "Raus aus der Kiste, ab an die Küste!", ermuntert uns Fabio. Die meisten von uns begleiten ihn auf eine Wanderung durch duftende Macchia zur Punta di Giglio. Die allerletzte Müdigkeit vertreibt auf dem Rückweg garantiert ein Sprung ins herrliche Nass. Nachmittags zurück in Alghero und Freizeit.

    Verpflegung: F

  • 9. Tag, Freitag, 12.07.2024Alghero - Cagliari

    Von Alghero in den Süden der Insel. Bei Barumini beamen wir uns Jahrtausende zurück zwischen die prähistorischen Turmbauten, für die Sardinien bekannt ist. Wir steigen gleich durch den größten freigelegten Nuraghenkomplex: Su Nuraxi°. Kontrastprogramm: Palazzi, Prachtstraßen, Luxusyachten neben Fischerbooten in der Inselhauptstadt Cagliari. An der Piazza Yenne fällt der Startschuss für unsere Citytour mit Fabio, den großen Schnappschuss gibt's vom Castello aus: Einfach mega, der Ausblick! Ist im Viertel Castello auch am Abend was geboten? Und wo ist der Strand am schönsten? Schnell noch unseren Scout löchern, bevor er Arrivederci sagt.

    Verpflegung: F

  • 10. Tag, Samstag, 13.07.2024Cagliari

    Freier Tag – freie Wahl: Sich auf dem lokalen Markt Mercato San Benedetto durch die sardischen Spezialitäten schlemmen? Oder Kulturprogramm: Artefakte aus den Nuraghen im archäologischen Museum oder lieber Zeitgenössisches in der Galleria Comunale d'Arte? Andere lockt der Poetto-Strand für einen letzten Beach- und Actiontag: Windsurfen, Schnorcheln, Sonnen?

    Verpflegung: F

  • 11. Tag, Sonntag, 14.07.2024Rückflug von Cagliari

    Noch die letzten Souvenirs besorgen, dann organisieren wir unseren Transfer zum Flughafen selbst. Einfach und günstig mit dem Zug oder mit dem Taxi. Im Laufe des Tages Rückreise.

    Verpflegung: F

Anreise: Fluganreise

Abreiseort(e): Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Köln, Leipzig, Luxemburg, München, Nürnberg, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Lufthansa (Economy, Tarifklasse L) von Frankfurt nach Olbia und zurück von Cagliari, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 90 €)
  • Ausflüge und Fahrten mit gutem, landesüblichem Bus und Allradfahrzeugen
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, A = Abendessen)
  • Bootsausflug inkl. Schnorchelausrüstung am 4. Tag
  • Reiseliteratur (ca. 17 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung, am 10. und 11. Tag keine Reisebegleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Eintritte (ca. 45 €) und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind; Transfers.

Termine und Preise

Sardinien – Italien für Aussteiger

Reisecode: 0419

    Sie wollen jetzt buchen?

    Keine Reise

    Alle Reisetermine anzeigen

    Reisename:

    Reisecode:

    Reisetermin:

    ReisendeAnzahl Reisende:

    UnterbringungAnzahl Doppelzimmer:

    Anzahl Einzelzimmer:

    Anzahl Doppelzimmer als Einzelzimmer:

    Abflughafen

    Aufpreise p.P. bitte ankreuzen

    Weitere Informationen

    Keine weiteren Informationen

    Persönliche AngabenDer Reiseanmelder tritt für alle Reiseteilnehmer als Vertragspartner auf und ist für die finanzielle Abwicklung verantwortlich.
    Anrede:

    Reiseteilnehmer

    Reiseschutz (Sie erhalten Empfehlungen)
    gewünschtnicht gewünscht

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum.

    Diese Anfrage ist noch unverbindlich. Sie erhalten eine konkrete Reiseanmeldung per Email zur Unterschrift zugesandt.

    Haben Sie Probleme mit Ihrer Buchungsanfrage?
    Unsere Rundreiseexperten bei SCHÖNE-REISEN helfen Ihnen gerne weiter unter der Hotline
    +49 351 50143160
    oder über das Kontaktformular.
    Ihr Reisecode: