Strahlendes Meeresblau, sattes Dschungelgrün, eine weiße Dagoba, die ihre Spitze in den Himmel reckt, und leuchtende Sandstrände, an denen der Alltag unglaublich fern ist. Entdecke Buddhas Insel im Indischen Ozean, halte nach den Flossen der Delfine Ausschau, folge der Fährte der Primaten und stehe zum Sonnenaufgang auf einem heiligen Berg - wofür auch immer du dich entscheidest, in Sri Lanka erwartet dich ein spannender Mix aus jahrtausendealter Kultur und echter Tropenkulisse!

Teilnehmer: 10 - 25

Reisedauer: 17 Tage

Foto-Galerie

Reiseübersicht

Tag für Tag

  • 1. Tag, Montag, 22.07.2024Flug nach Sri Lanka

    Nachmittags Flug mit Qatar Airways nach Doha (Flugdauer ca. 6 Std.). Alternativ Flug mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 6 Std.).

  • 2. Tag, Dienstag, 23.07.2024Chilaw

    Qatar-Airways-Gäste kommen nach Ortszeit spätabends in Doha an und fliegen nach einer Umsteigezeit von ca. zwei Stunden nach Colombo weiter (Flugdauer ca. 5 Std.). Emirates-Gäste kommen nach Ortszeit spätabends in Dubai an und fliegen nach einer Umsteigezeit von ca. drei Stunden nach Colombo weiter (Flugdauer ca. 4,5 Std.). Ankunft morgens, dann geht's mit Marco Polo Scout Ravan auch schon Richtung Norden. Der Bus rollt durch tropische Küstenlandschaften bis nach Chilaw. In dem Fischerdorf erkunden wir den Hindutempel mit seinen knallbunten Figuren. Anschließend weiter zu unserem luxuriösem Resort direkt am Wasser - ein perfekter Einstieg und der Jetlag ist schnell vergessen!

    Verpflegung: A

  • 3. Tag, Mittwoch, 24.07.2024Chilaw - Anuradhapura

    Früh aufstehen, in Kalpitiya liegen schon die Boote zur Delfinbeobachtung bereit, und wer mag, springt auf. Zwischen November und April tummeln sich in diesen Gewässern die fotogenen Langschnauzen-Spinnerdelfine. (Hinweis: In den übrigen Monaten wird alternativ eine Jeepsafari im Wilpattu-Nationalpark angeboten.) Alle, die lieber festen Boden unter den Füßen behalten, können sich währenddessen am Pool in einem Resort in Kalpitiya entspannen. Sobald wir wieder vereint sind, begeben wir uns ins Inselinnere nach Anuradhapura° - einst eine der bedeutendsten Städte Asiens.

    Verpflegung: F

  • 4. Tag, Donnerstag, 25.07.2024Anuradhapura

    Sri Lanka ist wohl die Insel der Frühaufsteher ... Dafür lohnt es sich auch: In den Morgenstunden sind wir in Mihintale°, Wiege des Buddhismus. 1840 Stufen sind es zu den Klosterruinen auf einem Plateau - belohnt werden unsere Mühen mit einem wunderbaren Panorama zum Sonnenaufgang. Zurück im Hotel Freizeit: Chillen am Pool, eine Runde Carrom mit Ravan und unserem Busteam? Das Spiel ist eine echte Herausforderung an unsere Geschicklichkeit. Frisch relaxed radeln wir anschließend zu Klosterruinen, lernen das geniale Bewässerungssystem früherer Zeiten kennen, kapitulieren beim Nachzählen der gut 1600 Säulen des Messingpalasts und treffen uns vor der strahlend weißen Ruwanweli-Pagode wieder. Unser Dinner - heute ganz Streetfood-Style - gibt's zum Sonnenuntergang.

    Verpflegung: F, A

  • 5. Tag, Freitag, 26.07.2024Anuradhapura - Sigiriya

    Wir schnüren die Trekkingschuhe und wandern im Ritigala-Naturschutzgebiet zu den Ruinen eines buddhistischen Waldklosters. Der Legende nach wachen hier in den Wäldern Yakkas, die Schutzgeister des Berges. Kein Wunder, dass hier Heilpflanzen besonders gut wachsen ... Weiter nach Sigiriya: Ein Fischer lädt uns zur Fahrt auf seinem Katamaran über einen See ein. Und zum Ausklang des Tages nimmt uns ein Bauer mit zu seinem Feld, über das er nachts mit Argusaugen wacht. "Hier in der Trockenzone sind im Dunkeln Elefanten unterwegs und trampeln alles nieder, was ihnen in den Weg kommt", erzählt Ravan. Wir bleiben zum Abendessen - die Bäuerin hat für uns gekocht!

    Verpflegung: F, A

  • 6. Tag, Samstag, 27.07.2024Sigiriya - Polonnaruwa

    Früh aufstehen sind wir ja nun schon gewohnt, auch heute lohnt es sich. Wir schicken die Schwindelfreien vor: Über Eisenstiegen erklimmen wir die Felsenfestung von Sigiriya° und statten den berühmten Wolkenmädchen einen Besuch ab. Ein paar Kilometer weiter befinden sich die Höhlentempel von Dambulla°: Auch hier müssen wir ein bisschen kraxeln, aber sind wir dann oben angekommen, fängt uns jede der fünf Höhlen mit ihrer besonderen Stimmung ein. Danach geht's zu unseren nahen Verwandten im Tierreich: die Primaten. Bei Polonnaruwa° erwartet uns ein Camp mit Forschungsauftrag ...

    Verpflegung: F, A

  • 7. Tag, Sonntag, 28.07.2024Polonnaruwa - Passekudah

    Vormittags begleiten wir das Team des Camps bei einer Tour durch die Wildnis, nach der Mittagspause dann Szenenwechsel: An der Ostküste entlang suchen wir uns die schönste Bucht und springen in den Indischen Ozean. Abends in Passekudah knistert am Strand das Lagerfeuer und wir starten zur Beachparty ...

    Verpflegung: F, M

  • 8. Tag, Montag, 29.07.2024Passekudah

    Unser freier Tag im Paradies! Wie wäre es mit einem Schnorcheltrip zum vorgelagerten Riff? Oder einem spontanen Kricketmatch am Strand gegen das Hotelpersonal - eine Riesengaudi! Danach eine Yoga-Session mit Meerblick?

    Verpflegung: F

  • 9. Tag, Dienstag, 30.07.2024Passekudah - Kandy

    ... meistert der Bus auf dem Weg hinauf in die Berge - die Route zählt zu den aussichtsreichsten Panoramastraßen des Landes. Unser Tagesziel Kandy zieht buddhistische Pilger aus aller Welt in seinen Bann. Wir bummeln auf eigene Faust los - wenn es dunkel wird, erwarten uns rhythmisches Trommeln, artistischer Tanz - das nächtliche Gesicht Kandys. Und Ravan kennt den richtigen Ort, um die "Kandyan Dances"° live zu erleben.

    Verpflegung: F

  • 10. Tag, Mittwoch, 31.07.2024Kandy

    Pünktlich zur Puja-Zeremonie besuchen wir den Tempel des Heiligen Zahns° mit seinem Schrein, der einen Eckzahn Buddhas birgt - das größte Heiligtum des an Heiligtümern nicht gerade armen Landes. Anschließend suchen wir uns per Tuk-Tuk die schönsten Fotomotive rund um das zentrale Wasserreservoir, in dem sich das Grün der Hügel und die Palastgebäude spiegeln.

    Verpflegung: F

  • 11. Tag, Donnerstag, 01.08.2024Kandy - Maskeliya

    Die zentrale Kulturregion Sri Lankas lassen wir hinter uns - von nun an steht die Natur im Vordergrund! Nach einer Fahrt mit dem Bummelzug ins Nirgendwo der Berge hören wir einladend den Kelani River rauschen: Schlauchboote für ein River-Rafting stehen auf Wunsch bereit! Schwimmwesten über, Helme auf, und nach der nötigen Unterweisung paddeln wir Richtung Stromschnellen ... Wieder trocken? Das nächste Abenteuer ist nur ein paar Stunden Schlaf in einer einfachen Bergherberge entfernt.

    Verpflegung: F, A

  • 12. Tag, Freitag, 02.08.2024Maskeliya - Bandarawela

    2 Uhr nachts, wir reiben uns verschlafen die Augen - sind das wirklich wir, die im Urlaub freiwillig 5000 Stufen hinaufsteigen wollen, noch dazu im Dunkeln? Einige schlafen seelenruhig weiter und wandern vor dem Frühstück entspannt zu nahen Wasserfällen, die meisten aber folgen Ravan auf den Weg hinauf zum Adam's Peak. In langsamem, fast stoischem Rhythmus meistern wir in ca. dreieinhalb Stunden den Aufstieg zum 2243 m hohen Gipfel, der Hindus, Buddhisten, Moslems und Christen gleichermaßen heilig ist. Mit dem Sonnenaufgang werden alle Mühen belohnt. Wir sind sprachlos und glücklich. Dann der Abstieg und mit den Langschläfern im Bus weiter durchs Bergland nach Bandarawela.

    Verpflegung: F

  • 13. Tag, Samstag, 03.08.2024Bandarawela - Udawalawe

    Der Morgentee weckt unsere Lebensgeister: Mit dem Tuk-Tuk erreichen wir den Ausgangspunkt für unseren Spaziergang durch fein säuberlich gestutzte Reihen von Teesträuchern. Das Erfolgsrezept für einen klassischen Ceylontee gibt's danach in einer Teefabrik. In Udawalawe wird es schließlich tierisch: Wir statten dem Elephant Transit Home° einen Besuch ab. Hier werden verwaiste oder in der Natur verletzte Jungtiere wieder aufgepäppelt und auf die Rückführung in die Wildnis vorbereitet.

    Verpflegung: F

  • 14. Tag, Sonntag, 04.08.2024Udawalawe

    Im Udawalawe-Nationalpark begeben wir uns auf Jeepsafari: Auf den Spuren der Dickhäuter beobachten wir sie, wenn sie durstig Richtung Wasserloch ziehen, Baumstämme bearbeiten oder sich im Sand wälzen. Freizeit am Nachmittag - unser Hotel hat einen Pool!

    Verpflegung: F

  • 15. Tag, Montag, 05.08.2024Udawalawe - Bentota

    Heute geht's zur Südwestküste in den Strandort Bentota. Unterwegs ein Bummel durch die Gassen des Kolonialstädtchens Galle mit Cafés und geschmackvollen Boutiquen. Dann baden, relaxen, im Travellercafé die neuesten Abenteuer posten. Eine spannende, abwechslungsreiche Reise neigt sich langsam dem Ende zu ...

    Verpflegung: F

  • 16. Tag, Dienstag, 06.08.2024Bentota – Colombo

    Morgens noch ein letzter Sprung ins Meer, dann auf nach Colombo: Die Moderne hat hier längst Einzug gehalten, immer mehr Hochhäuser ragen neben historischen Gebäuden in den Himmel. Ein letzter Absacker mit Scout Ravan? Gegen Mitternacht dann Transfer zum Flughafen.

    Verpflegung: F

  • 17. Tag, Mittwoch, 07.08.2024Rückflug nach Europa

    Nachts Flug mit Qatar Airways nach Doha (Flugdauer ca. 5 Std.) oder alternativ mit Emirates nach Dubai (Flugdauer ca. 4,5 Std.). Qatar-Airways-Gäste landen morgens in Doha und fliegen nach einer Umsteigezeit von ca. zwei Stunden weiter (Flugdauer ca. 7 Std.). Emirates-Gäste landen ebenfalls morgens in Dubai und fliegen nach einer Umsteigezeit von ca. zweieinhalb Stunden weiter (Flugdauer ca. 7 Std.). Ankunft jeweils am Mittag.

Anreise: Fluganreise

Abreiseort(e): Basel, Berlin, Bremen, Dresden, Düsseldorf, Frankfurt, Genf, Graz, Hamburg, Hannover, Innsbruck, Köln, Leipzig, Luxemburg, München, Nürnberg, Salzburg, Stuttgart, Wien, Zürich

Im Reisepreis enthalten

  • Bahnreise zum/vom Abflugsort in der 2. Klasse von jedem Bahnhof in Deutschland und Österreich
  • Linienflug mit Qatar Airways (Economy, Tarifklasse G) von Frankfurt nach Colombo und zurück, nach Verfügbarkeit, sowie Flug- und Sicherheitsgebühren (ca. 275 €)
  • Transfers, Ausflüge und Rundreise mit landesüblichem Bus
  • Tuk-Tuk-Fahrten
  • Bahnfahrt von Kandy nach Watawala
  • Unterbringung im Doppelzimmer in den genannten Hotels; eine Übernachtung im Forschungscamp (jeweils Mehrbettzimmer und sanitäre Gemeinschaftseinrichtungen)
  • Mahlzeiten wie im Tagesprogramm spezifiziert (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Fahrradmiete in Anuradhapura
  • Katamaranfahrt in Sigiriya
  • Besuch einer Teefabrik
  • Jeepsafari im Udawalawe-Nationalpark
  • Reiseliteratur (ca. 17 €)
  • Deutsch sprechende Marco Polo Reisebegleitung
  • Nicht enthaltene Extras: Eintritte (ca. 110 €) und zusätzliche Ausflüge und Veranstaltungen, die als Gelegenheit, Möglichkeit oder Wunsch beschrieben sind (Delfinbeobachtung ca. 50 €, Jeepsafari ca. 45 €, Schnorcheltrip Passekudah ca. 30 €, River-Rafting ca. 25 €).

Termine und Preise

Sri Lanka – Inselabenteuer im Indischen Ozean

Reisecode: 4615

    Sie wollen jetzt buchen?

    Keine Reise

    Alle Reisetermine anzeigen

    Reisename:

    Reisecode:

    Reisetermin:

    ReisendeAnzahl Reisende:

    UnterbringungAnzahl Doppelzimmer:

    Anzahl Einzelzimmer:

    Anzahl Doppelzimmer als Einzelzimmer:

    Abflughafen

    Aufpreise p.P. bitte ankreuzen

    Weitere Informationen

    Keine weiteren Informationen

    Persönliche AngabenDer Reiseanmelder tritt für alle Reiseteilnehmer als Vertragspartner auf und ist für die finanzielle Abwicklung verantwortlich.
    Anrede:

    Reiseteilnehmer

    Reiseschutz (Sie erhalten Empfehlungen)
    gewünschtnicht gewünscht

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto.

    Diese Anfrage ist noch unverbindlich. Sie erhalten eine konkrete Reiseanmeldung per Email zur Unterschrift zugesandt.

    Haben Sie Probleme mit Ihrer Buchungsanfrage?
    Unsere Rundreiseexperten bei SCHÖNE-REISEN helfen Ihnen gerne weiter unter der Hotline
    +49 351 50143160
    oder über das Kontaktformular.
    Ihr Reisecode: